fc-reimsbach.de

Fußball ist unser Leben

Die Tradition eines Sportes – Baseball

1744 schlug in England die Geburtsstunde des traditionsreichen Schlagballspiels Baseball, welches mit dem Ende des 18. Jahrhunderts auch den Weg über den großen Teich nach Amerika fand. Hier erlebte Baseball eine rasante Entwicklung. Bereits 1845 wurde der erste offizielle Baseballverein in New York gegründet. Die New York Knickerbockers legten den Grundstein für die National League im Baseball, in der Baseball Teams aus allen Teilen der USA wie Chicago, Philadelphia, New York und Bosten ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellten und bis heute stellen.

Baseball ist ein Mannschaftssport, bei dem in jeder Mannschaft neun Spieler vertreten sind, die sich auf einem 175 m x 125 m großen Hartplatz mit einem quadratischen Innenfeld von je 27,47 m Seitenlänge auf ihre Gegner treffen. Die wichtigsten Positionen im Baseball übernehmen hierbei der Batter (Schlagmann), der den lederumhüllten Ball aus Kork und Hartgummi mit einem keulenförmigen Holzschläger ins Baseball Spielfeld befördert, und der Pitcher (Werfer), der dem gegnerischen Batter den Baseball zuwirft.

Dabei steht der Pitcher (Werfer) auf dem Wurfmal, dass sich an einer Ecke des Innenfeldes befindet. Der gegnerische Batter (Schlagmann) versucht nun den Baseball möglichst hoch und weit ins Spielfeld zurückzuschlagen. Dann lässt er den Baseballschläger fallen und spurtet los, um über die Bases (Male) an den Ecken des Baseball Spielfeldes das Home Base zu erreichen. Dieses befindet sich neben dem Schlagmal. Erreicht der Batter (Schlagmann) die Home Base bevor die gegnerische Mannschaft den Baseball fängt, hat er einen Punkt für seine Mannschaft erzielt.

Nun versucht der jeweilige Pitcher (Werfer) natürlich den Baseball so zu werfen, dass der Batter (Schlagmann) den Ball verfehlt. Diesen fängt dann der Catcher und gibt den Baseball dann an den Baseman weiter. Die Baseball Spieler, die noch auf dem Weg über die Bases sind, müssen aufpassen, ob der Baseball genügend weit ins Spielfeld fliegt, um genug Zeit für den Run (Lauf) bis zur nächsten Base zu haben. Diese Bases sind gleichsam Sicherheitszonen im Baseball, auf denen die Spieler den Run (Lauf) bis zum nächsten Schlag unterbrechen können. Bei besonders hohen und weiten Schlägen ins Baseball Feld kann es allerdings auch vorkommen, dass der Läufer und die wartenden Mitspieler auf den ersten drei Bases in einem Rutsch das Home Base erreichen. Damit erzielt die Mannschaft dann gleich 4 Punkte.

Nun schaut die gegnerische Mannschaft natürlich nicht tatenlos zu. Sie versucht den Baseball so schnell wie möglich zum Basemann zu schaffen oder die Läufer zwischen den Bases mit dem Baseball zu berühren. Gelingt dies, scheiden diese Spieler aus. Es werden insgesamt neun Innings (Durchgänge) in einem Baseball Spiel durchlaufen.

Sieger im Baseball ist die Mannschaft, der es gelingt in ihren Innings (Durchläufen) die meisten Runs zur Home Base zu schaffen. Glücklich die Mannschaft, die es schafft möglichst viele Home Runs, also die gesamte Runde des Schlagmanns an einem Stück bis zur Home Base zu erzielen.

Kommentare sind geschlossen.